Rauchentwöhnung

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist kinderleicht. Ich habe es  schon hundertmal geschafft.“
MarkTwain

rauchEntwoehnung01
rauchEntwoehnung02
rauchEntwoehnung03

Das Fiese an der Tabakindustrie ist, dass sie genau um die Schädlichkeit ihres Produktes weiß. Spätestens seit 1956 ist der Zusammenhang zwischen Lungenkrebs und Rauchen erforscht und allgemein bekannt.

Wie hat man bei den grossen Zigarettenherstellern in den USA damals auf diese Hiobsbotschaft reagiert? Sie meinen, die Filterzigarette sei entwickelt worden? Nein, es wurde  der Anteil an Nikotin erhöht –im Schnitt verdoppelt – also um 100%. Wozu sollte das gut sein?  Wenn man schon weiß, dass etwas Krebs erzeugt, warum dann noch nachlegen? Man hat so die Nikotinabhängigkeit beschleunigt. Die Leute wurden schneller süchtig und haben sich daher um den Lungenkrebs weniger Gedanken gemacht.

Ist Ihnen übrigens aufgefallen, an wen sich die Zigarettenwerbung seit Jahren wendet? Und was glauben Sie, in welcher Zielgruppe* gibt es die meisten Zuwächse? Richtig, bei den 12-15 jährigen Mädchen. Dort gibt es auch den stärksten Anstieg an Asthmapatientinnen und in 20 Jahren die meisten COPD-Patientinnen. Aus ärztlicher Sicht kann es also keine Frage sein, ob man das Rauchen aufgeben soll, sondern nur wann. Denn jeder Raucher wechselt einmal die Seiten. Die Frage ist nur, wieviel hat er, eigentlich sie dann noch davon!

Was ich gerne anbiete, sind zwei Formen der Auseinandersetzung mit der unangenehmen Angewohnheit des Zigarettenrauchens: Die Raucherberatung und die Raucherentwöhnung.

In der Raucherberatung besprechen wir, welche Rauchertypen es gibt, was Missbrauch,  was Abhängigkeit  und was Sucht ist. Welche Strategien, wann sinnvoll sind. Es handelt sich also um ein Angebot für Raucher, die das Abenteuer des „Tschick weg“ erst im Trockentraining ausprobieren wollen.  Dauer: 90 Minuten an einem Spätnachmittag. Mindestteilnehmerzahl: sechs. Kosten € 30,-.
Anmeldung ist erforderlich.

Bei der Raucherentwöhnung wird’s ernst. Vier Nachmittage zu je 60-80 Minuten. Motivationsforschung-Fagerströmtest- CO Messung bei jedem Treffen-Strategie entwickeln- an vereinbartem Tag Rauchstopp-(mit oder ohne medikamentöse Unterstützung) Cravingstrategien-
Entspannungstraining.

Die nächsten Termine zur Raucherentwöhnung

werden auf Anfrage bekanntgegeben.

Die Treffen bauen aufeinander auf. Es ist also notwendig, zu allen vier meetings zu kommen.Kosten insgesamt (inclusive Kohlenmonoxidmessungen) € 150,-. Wenn Sie teilnehmen wollen, sagen Sie das bitte an der Anmeldung oder bestätigen Sie mittels E-Mail an ordination@docapek.at. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Befreiungsaktion.

*Wünschen Sie sich also kein Feuerzeug, keinen Aschenbecher oder Zigaretten zum nächsten Weihnachtsfest.
*Wussten Sie, dass Raucher ein wesentlich höheres Risiko haben, zuckerkrank zu werden?